Veganes Essen oder was Sie nicht über Ihre tierische Nahrung wussten

Das vegane Essen lässt sich unglaublich leicht beschreiben: Rein pflanzlich! – also  Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier, Honig

Man kann ganze Bücher mit veganem Essen füllen (Mägen auch 😉 ) deswegen hier ein paar       Sachen, die viele bestimmt nicht gewusst haben(die liste kann schier endlos fortgesetzt werden):

Fleisch

  • macht krank! (Krebserkrankungen, Herzkreislauferkrankungen, Schlaganfall, Krebs, Diabetes, Arthritis)
  • verschwendet Wasser (für 1 kiloRindfleisch werden 20000 Liter Wasser verschwendet)
  • ist ein Klimakiller! ( 18-50%(je nach Institut) der Klimarelevanten Gase kommen durch die Viehwirtschaft: 1 kilo Fleisch = 250 Autokilometer)
  • zerstört Regenwald! (Regenwald wird zum Gewinn von Getreide umfunktioniert, um „Nutz“tiere zu ernähren. 1 Kilo Fleisch entspricht hier 50 qm Regenwald)
  • ist mitschuld am Welthunger! (Nützte man das verfütterte Getreide zur Ernährung von Menschen, würde niemand mehr Hunger leiden müssen!)
  • bedeutet Leid! ( männliche Ferkel werden ohne Betäubung kastriert  – jedes dritte! Tier ist nicht ausreichend Betäubt bei der Schlachtung)

Milchprodukte

  • machen Krank! (Osteoporose wird vor allem durch den Verzehr von Milchprodukten hervorgerufen)
  • verhindern die Calciumaufnahme! (Es ist zwar viel Calcium in Milch, diese kann jedoch nicht gut aufgenommen werden)
  • schaffen Leiden! (Milchkühe leben nur noch 4 Jahre, statt bis zu 20)
  • können in geringen Spuren Blut und Eiter beinhalten!
  • sind für zwei Drittel der Bevölkerung nicht gut verdaulich!

Eier

  • bedeuten Leid und Tod! (Männliche Küken werden sofort nach der Geburt vergast oder geschreddert – sie sind nutzlos für die Industrie- allein in DE 45 Mio jährlich)
  • werden von jedem huhn täglich gelegt! (das Urhuhn legte ca. 20- nicht365. Hühner sterben nach 15-18 Monaten an Erschöpfung und werden als Suppenhuhn verkauft)
  • aus Bodenhaltung sind Qual! (7 Hühner teilen sich einen Quadratmeter)
  • bedeuten Streß! (Hühner haben eine Soziale Ordnung, diese ist nicht erfüllbar bei bis zu 100.000 Tiere pro Stall – Hühnern werden ohne Betäubung die Schnäbel gekürzt, um Hacken zu vermeiden)

Für alle Produkte gibt es vegane Alternativen, für die kein Tier je Leiden musste! Teilweise zu kaufen in Supermärkten, vor allem aber in Biomärkten und alles denkbare an veganem Essen gibt es in Internetshops zu bestellen!

Für Fleisch – Soya oder Seitan

Für Milch – Sojamilch, Reismilch, Mandelmich etc … Sojajoghurt, veganen Käse

Für Eier – Eiersatz

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter Alternativen, Klimaschutz, Tierqual, Tierrechte, Tierschutz, Umweltschutz, Vegan, Veganes Essen, Veganismus

8 Antworten zu “Veganes Essen oder was Sie nicht über Ihre tierische Nahrung wussten

  1. Suuuper spannend!!
    Wenn man das so liest fühlt man sich wirklich grausam, aber so soll es wohl auch sein! Auch wenn ich sicher nicht „totally vegan“ leben könnte, dieser Blog wird mir sicher helfen bewusster tierische Lebensmittel zu konsumieren und vorallem auch Alternativen zu finden.
    Ich bin schon gespannt auf mehr! Mich wüde auch mal interessieren, wie du das so im Alltag erlebst. Essen außer Haus etc. oder auch mal ein Ernährungstagebuch.
    Wie gesagt ich werde deinen Blog verfolgen 🙂
    Viele liebe Grüße

  2. mehr will der Blog auch nicht =) freut mich, dass du bewusster konsumieren magst 🙂
    niemals würde ich von jemandem verlangen total vegan zu leben. aber jeder kann ein klein wenig tun. wenn der fleischesser schlecht hin schon einmal die woche auf fleisch verzichtet, ist das ein erfolg =)
    Dem Wunsch danach, wie ich im alltag damit umgehe werde ich demnächst ma nachgehen ^^

  3. Na dann warte ich mal gespannt 😉

  4. karolina711

    Ich habe mich in den letzten Monaten auch mit dem Thema auseinander gesetzt und habe beschlossen meinen Fleischkonsum sehr zu reduzieren, wenn nicht sogar ganz lassen bzw. bewusster angehen.
    Finde ich gut, dass du dich mit dem Thema beschäftigst! Werde die Tage mal wieder rein schauen 🙂

    • ja wunderbar! freut mich riesig zu hören! wenn du irgendwelche Tipps oder Infos oder Rezepte brauchst, immer raus damit. schicke dir liebend gern was 🙂

  5. Toller Blog! Hab mich ehrlich gesagt noch nie näher mit dem Thema beschäftigt und mich immer gefragt, was Veganer so essen… 😉 Jetzt weiß ichs. Gibt ja anscheinend wirklich viele Alternativen. Wirklich interessantes Thema und vor allem schaffst du es, dass man beim Lesen deines Blogs über seine eigenen Essgewohnheiten nachdenkt.

  6. gleichklang1

    Ich finde schon, man sollte eine völlige vegane Ernährung verlangen, weil nunmal alles andere notwendigerweise mit der Tötung von Tieren verbunden ist. Ich stimme aber zu, dass wir diejenigen, die wenigstens reduzieren erstmal loben sollten, auch wenn sie dann hoffentlich schrittweise weiter bis auf Null reduzieren. Bin jetzt 15 Jahre vegan, ist wirklich nicht so schwer!

  7. Pingback: Vegan im Alltag « Go Vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s