NRW hat eine neue Regierung, wie steht es um den Tierschutz??

Seit Mittwoch ist Hannelore Kraft Ministerpräsidentin von NRW (Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg wünsche Ich). Bekanntlich wird es ja eine rot-grüne Minderheitsregierung geben. Da nun seit einigen Tagen der Koalitionsvertrag fertiggestellt ist, möchte ich hier die wichtigsten Passagen über den Tierschutz posten:

“ Tiere sind Lebewesen und als solche zu respektieren. Das Staatsziel Tierschutz muss konsequent umgesetzt werden. Wir setzen uns dafür ein, dass Tiere artgerecht leben können und ihnen Schmerz und Leid erspart bleiben. Deswegen brauchen Tiere mehr Rechte. Eine artgerechte und qualfreie Nutztierhaltung ist für uns der oberste Maßstab in der Landwirtschaft. Aus diesem Grund wollen wir die Förderung tiergerechter Haltungsformen deutlich verstärken. Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Dauer von Tiertransporten erheblich verkürzt wird, mit dem Ziel, dass kein Transporttag für Tiere acht Stunden überschreitet.

Wir beabsichtigen, ein Verbandsklagerecht für anerkannte Tierschutzverbände im Landesrecht zu verankern. Die Zahl der Tierversuche wollen wir deutlich reduzieren und gegenüber dem Basisjahr 2009 um jährlich zehn Prozent senken. Die Haltung und Dressur von Wildtieren muss zu Gunsten eines zeitgemäßen Tierschutzes neu geregelt werden. Im Sinne des Tier- und Artenschutzes, aber auch zum Schutz von Anwohnerinnen und Anwohnern, wollen wir die Haltung von exotischen Tieren durch Privatpersonen streng reglementieren. Tierheimen wollen wir mit einem Förderprogramm bei der Sanierung helfen.

Das Jagd- und Fischereirecht muss nach ökologischen und Tierschutzkriterien ausgerichtet werden. Praktiken, die mit dem Tierschutz unvereinbar sind, wollen wir künftig untersagen.“

Klingt gut, klingt sogar sehr gut, was jedoch davon umgesetzt wird, vor allem unter den schweren Bedingungen die eine Mindehreitsregierung hat wird man sehen.

Eines stört mich aber doch sehr, im Wahlprüfstein(Schauen Sie sich an wie „Tierlieb die verschiedenen Parteien sind) der Albert-Schweitzer-Stiftung sagten beide Parteien, sie wollen Wildtiere in Zirkussen abschaffen, nun ist die Rede von einer Neuregelung….

Ich möchte jedoch die Hoffnung nicht aufgeben, dass viel für den Schutz der Tiere getan wird!

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Tierrechte, Tierschutz

3 Antworten zu “NRW hat eine neue Regierung, wie steht es um den Tierschutz??

  1. newsmagazin

    …“artgerecht leben“-ist ja wohl ein witz. artgerecht würde bedeuten, dass die tiere das tun können was sie wollen. immer reden sie von verbesserungen und auf der anderen seite wird der ganze schlachtapparat immer effizienter gestaltet, auf der einen seite bekommt der tierschutz in nrw mehr unterstützung, auf der anderen seite werden in thüringen neue massenvernbichtungsfabriken für tiere errichtet. ich kann mich gar nicht mehr über solche meldungen freuen, für jede scheinbar positive meldung werden wir 10fach anderswo verar***t.

    • newsmagazin

      a ja, hab‘ ist dein seminar noch nciht vorbei? wegen der blogroll 😉

    • du hast zwar recht damit, dass überall negativmeldungen kommen, vor allem die tötungsanlage in wietzen…. aaaaaber ich freu mich trotzdem über positive sachen, sonst würd ich nur verbittert werden und schlecht gelaunt sein. für mich gilt hoffnung sturbt zuletzt 🙂

      und eindeutig ja : (Art)gerecht ist nur die Feiheit

      (ich ändere die blogroll sobald meine note verbucht ist hehe )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s