Foie Gras – Kein Produkt steht dermaßen für Tierquälerei wie Gänsestopfleber

Kein anderes Produkt steht dermaßen für Tierquälerei wie Gänsestopfleber – Foie Gras. Gehandelt als Delikatesse für dekadente Kunden. Hinter dieser vermeindlichen Delikatesse steht jedoch das pure Grauen. Hier finden Sie ein Rezept für vegane Faux Gras. Es ist widerlich was die Menschheit meint sich erlauben zu können. Enten sind sensible, faszinierende Wesen, die viele Eigenschaften haben, die viele Menschen nicht wußten, lesen Sie darüber hier. Wußten Sie z.B. das wenn der Partner einer Ente stirbt, diese sich aus der Entengruppe ausschließt um zu trauern? Oder dass, wenn eine Gans von einem Jäger abgeschoßen wird, Enten aus der Gruppe die Umgebung nach der toten Ente absuchen? Hier die Fakten zu Foie Gras

  • mehrmals täglich werden Metallrohre in den Hals der Tiere gerammt und 1-2 Kilo fettnahrung in die Mägen gepumpt!
  • dabei wird oftmals die Speiseröhre stark verletzt!
  • innerhalb von 12-21 Tagen schwillt die Leber auf das 10fache an!
  • Die Tiere werden in winzigen Käfigen gehalten, in denen sie nichtmal ihre Flügel ausbreiten können, oder sich umdrehen!
  • Diese Praktik ist nahezu in allen europäischen Ländern verboten, außer dem Hauptproduzenten Frankreich!

Unterstützen Sie die Albert-Schweitzer-Stiftung im Kampf gegen Foie Gras bei Amazon

Sehen Sie hier was hinter dem Produkt steckt

GO VEGAN!

Bildquelle: http://www.peta.de

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Tierqual, Tierrechte, Tierschutz, Vegan, Veganes Essen, Veganismus

5 Antworten zu “Foie Gras – Kein Produkt steht dermaßen für Tierquälerei wie Gänsestopfleber

  1. Pingback: Steuer auf gesättigte Fette in Dänemark | Go Vegan

  2. Niklas

    BESCHISSENE KACKWICHSER wenn ich welche von den sehen würde, wären sie Tod!

    • ich kann deine wut verstehen, aber ich glaube nicht, dass man gleiches mit gleichem oder schlimmeren vergelten sollte. liegt evtl auch daran, dass ich gewalt gegenüber jedem empfindungsfähigen lebewesen ablehne (ja die „stopfer“ sind potentiell empfindungsfähig. auch wenn man es sehr stark bezweifeln will bei deren beruf)

  3. Pingback: Gänsestopfleber – Waldschenke Naturns | Initiative Tierrechte Südtirol

  4. Pingback: Gänse | Initiative Tierrechte Südtirol

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s