Tierquälerei in Darmstadt: Jugendliche spielen mit Igeln Fußball

Es ist eine Nachricht von der man mal wieder nicht denkt, dass Menschen dazu fähig sein können.

Im Darmstädter Park „Herrengarten“ spielen Jugendliche mit lebendigen Igeln Fußball, im Anschluss hebeln sie Gullideckel aus den Verankerungen und werfen diese auf die verängstigten Tiere. 3 tote Tiere wurden entdeckt. Dank aufmerksamen Passanten, welche die Polizei alarmierten konnten zwei Verdächtige (16 und 18 Jahre) festgenommen werden. Diese bestreiten aber die Tat und schieben die Schuld von sich.

Es bleibt zu hoffen, dass diese Tat nicht als harmloser Jungenstreich abgetan wird und es zu einer angemessenen Strafe kommt. In diesem Zusammenhang verweist PETA darauf, dass ca. 80-90% aller extremen Gewalttäter im vorhinein an ihre Gewalttaten gegenüber Menschen Gewalt gegenüber Tieren ausgeübt haben. Lesen Sie hier mehr dazu

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tierqual, Tierrechte, Tierschutz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s