Erfolg: Anerkennung von tierversuchsfreier Testmethode

300.000 Mäuse pro Jahr

Das ist die Anzahl von Mäusen, welche in der EU jährlich ihr Leben lassen mussten, um Austern auf Gifitigkeit zu testen, das genannte Maus-Bioassay. Innerhalb der EU müssen sei 1991 Muschen auf giftige Algen überprüft werden, hierzu entnimmt man eine Zufallsprobe und spritzt diese 3 Mäusen in den Bauch. Sterben mindestens 2 Tiere, so gilt der Fang als giftig. Der Todeskampf der Mäuse kann bis zu 24 Stunden dauern, bis sie letztendlich ersticken. Der Test gilt als besonders grausam und unzuverlässig!

Die weniger gute Nachricht:  Man unterscheidet 5 Muschelgifte, ein Referenztest für eines der Gifte ist nach wie vor das Maus-Bioassay. Somit werden auch dort weiterhin Tiere sterben. Darüber hinaus ist unbegreiflich, warum 25 Jahre. vergehen mussten, bis dir tierversuchsfreie Methode EU-weit anerkannt wurde. Deutschland nutzt diese Methode bereits seit den 1980er Jahren! Auch die Übergangsfrist bis zum Juli 2011 scheint unbegründet, da ausreichend Erfahrungen mit dem neuen Verfahren vorhanden sind.

weitere Infos? Klicken Sie hier

 

GO VEGAN!

 

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Alternativen, Erfolge, Tierqual, Tierrechte, Tierschutz

2 Antworten zu “Erfolg: Anerkennung von tierversuchsfreier Testmethode

  1. newsmagazin

    dazu fällt mir ein: gestern faszination wissen gesehen? teilweise grauenhaft, teilweise höchst interessant und bietet viel diskussionsstoff…

  2. newsmagazin

    adendum (schreibt man das so? hatte nie latein) : ich bezieh mich auf die sendung vom 21.11., kann anscheinend online „nachgesehen“ werden, funktioniert bei mir aber irgendwie nicht…lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s