Kanada verkauft Robbenfleisch an China

Ein Moment an dem man sich mal wieder an den Kopf greift.

2009 tötete Kanada rund 338.000 Robbenbabys, um aus deren Fell Pelzmäntel und sonstige Pelzprodukte herzustellen. Im Jahr 2010 waren es nur noch 20% der 338.000. Eine großartige Nachricht. Dazu kam, dass das EU-Handelsverbot für Robbenprodukte im Oktober 2010 durchgesetzt wurde.Auch in den USA ist der Handel mit Robbenprodukten ebenfalls verboten Die Tierschutz und Tierrechtsszene jubelte. Es schien als stünde Kanadas Schande vor dem Aus.

Bis vor wenigen Tagen….

Da der Preis für ein Robbenfell von rund 75€ auf 11€ gesunken ist hat Kanada nun eine neue (SCHNAPS)idee… Sie wollen ein Abfallprodukt der Robbenjagd, nämlich das Robbenfleisch, an China verkaufen.  In so fern man der BILD glauben kann hat China großes Interesse am Robbenfleisch…  Robben werden in Kanada mit einer großen Keule auf den Kopf geschlagen, teilweise werden die Tiere bei lebendigem Leib gehäutet. In China rührt sich jedoch schon Wiederstand… Zeigte man wie Robbenfleisch entsteht, so würde sicherlich die Mehrheit der Chinesen dieses Fleisch ablehnen…..

GO VEGAN!

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Bekleidung, Tierqual, Tierrechte, Tierschutz

6 Antworten zu “Kanada verkauft Robbenfleisch an China

  1. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Chinesen dieses Fleisch ablehnen, wo sie doch Hunden und Katzen unvorstellbar grausames Leid zufügen. Und überhaupt – es ist abartig, dass Millionen Tiere ihr Leben lassen müssen, um die Fress- und Fleischsucht der Menschen zu befriedigen.

    • ich gebe dir mit dem zweiten teil deines kommentars recht.

      ich persönlich mache aber keinen unterschied zwischen kühen, schweinen, hunden, katzen oder eben robben. alles lebewesen, die den Tod auf Grund von Hunger bzw „schmeckt doch sooo lecker“ nicht verdient haben…
      auch von „die chinesen“ zu sprechen ist problematisch. nicht alle chinesen essen hund… ebenso wie nicht alle japaner den walfang gut finden, so sind doch weitaus mehr japaner vegetarier als dies hier in DE der fall ist

  2. Kanada sollte sich einfach mal mit dem Gedanken anfreunden, dass niemand mehr die Robbenjagd unterstützen möchte, stattdessen suchen sie mit allen Mitteln nach Abnehmer für ihre blutige Ware! Die soll mal einer verstehen!

    • genau das ist es…. „oh amerika und die eu will das nicht mehr…. aufhören mit dem morden!? lieber verkloppen wir das an alle länder dieser erde…“

  3. Die morden nur aus Spaß (oder Tradition wie sie es nennen) ohne jeden vernünftigen Grund! Und das ist nicht in Ordnung….

    • ich find das so krank.
      keiner will ihre sachen haben. 80% weniger tiere haben se getötet. der preis für ein fell sinkt von 75 auf 11€. die EU und amerika hat ein handelsverbot von Robbenprodukten…. wie viele zeichen brauchen die denn noch, dass die welt dieses morden nicht duldet?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s