Fukushima-Spenden für Walfang missbraucht

Es ist nicht mal ein Jahr her, dass sich in Japan die Reaktorkatastrophe in Fukushima ereignete. Millionen an Spenden floßen für die Opfer und den Wiederaufbau. Auch von mir floß Geld nach Japan…

Die Regierung gab nun bekannt 30 Mio Dollar der Spendengelder seien für den Walfang drauf gegangen… Just zu dieser Zeit verlassen die Walfangschiffe die Häfen, um weiter illegal Wale zu fangen und als Walfleisch zu verkaufen. Hierbei wird der Deckmantel der Wissenschaft genutzt, denn zu wissenschaftlichen Zwecken ist der Walfang nach wie vor erlaubt…

Die Walfangflotte wurde neu ausgerüstet,um unter anderem Störaktionen von Sea Shepherd besser verteidigen zu können…Die letzte Walfangsaison wurde auf rund von Sea Shepherd vorzeitig beendet

Beteiligen Sie sich hier am Protest, dass 30 Mio Dollar nicht dem Wiederaufbau zu Gute kommen, sondern in den illegalen Walfang gesteckt werden!

 

GO VEGAN!

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Tierqual, Tierrechte, Tierschutz

2 Antworten zu “Fukushima-Spenden für Walfang missbraucht

  1. Zürcher

    Vielleicht sollte mal die Internationale Behörden gegen die Hochintelligenten Kulturrellen Japanischen Wal/Fischmafia klagen Eine Schande das Verstrahlte Verseuchte Japaner in Fremde Gewässer Operieren Die Weltmeere sind schon zugenüge verunreinigt dazu braucht es nicht noch die Werthen Japaner

  2. Pingback: Erfolg: Sea Shepherd bezwingt Walfänger erneut! | Go Vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s