Archiv der Kategorie: Tierversuche

Erfolg: Tierversuchsende für Botox in den USA

das zweithäufigst-verkaufte Medikament (nach Viagra) ist Botox. Jährlich starben bisher 600.000 Mäuse im Test um jede einzelne Charge zu überprüfen. Über das Sterben für die Schönheit können Sie hier nachlesen.

In den USA wurde nun ein in-vitro-test zugelassen, der künftig 600.000 Tieren das Leben retten kann. binnen 3 Jahren sollen 95% oder mehr der Tierversuche ersetzt werden. Sobald andere Länder dieses Verfahren übernehmen kann das komplette AUS der Tierversuche für Botox erzielt werden. Nicht nur, dass Tausenden von Tieren das Leben gerettet wurde, die in-vitro-tests liefern deutlich sicherere Ergebnisse und erhöhen somit die Sicherheit des Medikaments.

Der jahrelange Protest hat Wirkung gezeigt! Danke an alle, die sich gegen Tierversuche eingesetzt haben

Die Medienmitteilung der Aktionsgemeinschaft Schweitzer Tierversuchsgegner können Sie hier nachlesen

GO VEGAN!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Erfolge, Tierrechte, Tierschutz, Tierversuche

99,7% der Tierversuche NICHT übertragbar auf den Mensch

Dass Tierversuche enorm grausam sind, habe ich bereits beschrieben. Sie sind jedoch nicht nur grausam, nein sie sind schlichtweg unter der gegebenen Fragestellung(Übertragung der Ergebnisse auf den Menschen) unwissenschaftlich!

!99,7% der Ergebnisse aus Tierversuchen sind NICHT auf den Menschen übertragbar!

Nein diese Zahlen haben sich keine Tierrechtler ausgedacht, diese Zahlen stammen von Prof. Toni Lindl

HIER können Sie diverse Beiträge des Wissenschaftsmagazin Nano von 3sat sehen

 

Noch immer scheuen sich Behörden vor tierversuchsfreien Alternativverfahren. Die im Beitrag gezeigten Forscher kritisieren dies enorm. Da sie mit Alternativmethoden deutlich genauere Ergebnisse erzielen können. Mit Computermodellen oder der Züchtung von menschlichem Gewebe lassen sich genauere Ergebnisse erzielen und kein Lebewesen muss dafür gequält werden.Es ist jedoch für viele Forscher schlichtweg (finanziell) nicht attraktiv nach Alternativverfahren zu forschen.

Bei der Zahl von 99,7% der Ergebnise die nicht auf den Menschen übertragbar sind und der Tatsache, dass etwa die Hälfte der neu entwickelten Medikamente wieder vom Markt genommen werden müsse, da sie beim Menschen unerwartete Wirkung zeigen ist es unbegreiflich, dass weiterhin die Zahl der Tierversuche steigt und nicht auf Alternativen gesetzt wird.

Nicht nur für Medikamente werden Tiere gequält auch für Kosemtik, Zigaretten und sonstige Chemikalien wie Botox.

Bitte schauen Sie sich die Beiträge von 3sat an! Danach werden Sie vermutlich anders über Tierversuche denken

Eine Liste mit tierversuchsfreien Kosmetikherstellern finden Sie hier

Unterstützen Sie bitte den Protest von Vier-Pfoten, ebenso wie den Protest von BUAV, damit das Verbot von Tierversuchen für Kosmetika in der EU auch wirklich 2013 durchgesetzt wird!

GO VEGAN!

 

 

5 Kommentare

Eingeordnet unter Tierrechte, Tierschutz, Tierversuche, Vegan, Veganismus

Tierversuche für Zigaretten!

Sie benötigen einen weitern Grund, um endlich mit dem Rauchen aufzuhören? Dass Rauchen absolut gesundheitsschädlich ist, weiß jeder. Was jedoch nur wenige wissen:

Für Zigaretten werden Tierversuche durchgeführt

Beagle werden so fixiert, dass man ihnen Gasmasken aufsetzen kann, so dass sie gezwungen sind Rauch einzuatmen.

Da Zigaretten immer neue Zusatzstoffe beigemischt werden haben sich die Tabakkonzerne auf die Fahnen geschrieben, diese an unschuldigen Tieren zu testen. Nicht nur, dass viele der Zusatzstoffe nochmal eine Nummer ungesünder sind, nein für jede neue Mischung werden Tiere gequält. Philip Morris kündigte sogar an, dass die Zahl der Tierversuche deutlich steigen soll.

Im Namen der „Smoking Beagles“ bitte bitte hören Sie mit dem Rauchen auf, für sich, für die Tiere, für den Geldbeutel und für sämtliche Menschen die zum passiv Rauchen genötigt werden.

Wenn Sie jedoch unbedingt rauchen möchten, dann steigen Sie bitte auf folgende Firmen um, die KEINE Tierversuche durchführen oder durchführen lassen: American Spirit (habe so eben Erfahren, dass American Spirit aufgekauft wurde und somit auch Tierversuche macht) …. MANITOU

 

GO VEGAN!

65 Kommentare

Eingeordnet unter Klimaschutz, Tierqual, Tierrechte, Tierschutz, Tierversuche

Protest: EU will Verkaufsverbot von an Tieren getesteter Kosmetik kippen

In den vergangenen Jahren hat die EU begonnen nach und nach Kosmetika zu verbieten, die an Tieren getestet wurde, nun soll sich dies wieder ändern, zum Leid der Tiere!

!!!!Protestieren Sie hier!!!!

2003 entschied die EU alle Tierversuche die für Kosmetika und deren Inhaltsstoffe durchgeführt wurden zu verbieten.2009 trat dieses Verbot in Kraft, jedoch mit einigen Ausnahmen für bestimmte Tests, welche nach wie vor an Tieren durchgeführt werden. Am 11.03.2013 sollen endgültig alle Tierversuche verboten werden.

Somit dürften keine Tierversuche mehr für Kosmetika in der EU durchgeführt werden, weiter müssten Nicht-EU-Länder die Kosmetika einführen wollten ihre Tierversuche einstellen. Der Druck auf Kosmetikfirmen wurde groß und viele tierversuchsfreie Verfahren wurden entwickelt und validiert. Auch für andere Bereiche konnten diese Anwendung finden, so dass Millionen von Tieren dem Tod entgingen.

Sie sehen ich schreibe: “ soll…dürfte…. müsste“

Die EU erwägt den Stichtag am 11.03.2013 zu verschieben, auf Jahre oder sogar auf unbegrenzte Zeit, dann müsste eine Abstimmung über diesen Vorschlag von den 27 Mitglieders-Staaten der EU stattfinden. Sicher könnte der Vorschlag abgelehnt werden, er könnte aber auch angenommen werden, was jeglichen Druck von den Kosmetikfirmen nehmen würde und somit Millionen von weiteren Tieren das Leben kosten würde.

Lassen Sie dies nicht zu und protestieren Sie! Sie wollen sicher gehen, dass ihre Kosmetik frei von Tierversuchen ist? Dann klicken Sie hier

GO VEGAN!

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Tierqual, Tierrechte, Tierschutz, Tierversuche

Erfolg: Covance (Virginia) schließt

Eine großartige Nachricht erreichte mich heute! Covance schließt in Virginia.

Wer oder Was Covance ist!?

Covance ist ein Tierversuchslabor, dass für unglaubliche Tierquälerei steht. Bei Covance werden toxikologische Tests an Affen durchgeführt. Die Bilder von Undercover aufnahmen gingen um die Welt und zeigten wie verhaltensgestört die Affen sind, wie man ihnen ihre Angst ansieht und wie sie missbraucht werden… Im Namen der Wissenschaft.

Nun endlich schließt eines der Versuchslabors, Covance Vienna in Virginia schließt! Es bleibt zu hoffen, dass auch Covance in NRW schließen wird. Auch dort finden grausame Experimente an Affen statt. Seit Jahren gibt es massiv Proteste und Demonstrationen. Offiziell schließt Covance mit der Begründung, dass keine Nachfragen mehr bestehen. Das sollte auch icht verwundern, es gibt tierversuchsfreie Methoden, welche genauer sind und keinem Lebewesen schaden.

2005 machten PETA-Ermittler Undercoveraufnahmen von Covance und deren Misshandlung der Tiere. Sofort wollte Covance eine Einstweilige Verfügung bewirken, welche Verhindern sollte, dass das Material gezeigt wurde. Antrag abgelehnt, im Gegenteil musste Covance an PETA 210.000€ zahlen um Gerichts- und Anwaltskosten zu decken. Darüber hianus wurde ein Bußgeld durch das amerikansiche Landwirtschaftsministerium verhängt wegen schwerwiegender Verstöße gegen das Tierschutzgesetz

Nun bleibt zu hoffen, dass auch Covance in Münster bald die Pforten schließen wird. Hält die neue Rot-Grüne Regierung NRWs ihr Wort, so wird dies auch geschehen. Lässt sich dem Parteiprogramm doch entnehmen, dass Tierversuche jährlich um 10 Prozent abgebaut werden sollen.

 

Überzeugen Sie sich von der Grausamkeit bei Covane

Sie möchten helfen, dass diese Grausamkeit ein Ende hat? Klicken Sie hier

GO VEGAN!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Tierqual, Tierrechte, Tierschutz, Tierversuche

Erfolg: Antrag der US-Army für Tierversuche wurde abgelehnt

Vor einigen Wochen reichte die US-Army einen dritten Eintrag ein um Tierversuche vorzunehmen, nachzulesen können Sie dies hier. Lebenden Schweinen und Ziegen sollten Kriegsverletzungen wie Stiche und Knochenbrüche zugefügt werden. Soldaten sollten diese dann verarzten. Die Tiere sollten im Anschluss getötet werden. Schon die ersten beiden Anträge wurden abgelehnt, da  keine neuen Ergebnisse aus den Tierversuchen zu erwarten waren oder soclhe Ergebnisse welche nicht auch ohne Tierversuche zu stande kommen könnten.

So erreichte mich heute die Meldung, dass nun der dritte Antrag abgelehnt wurde

Es bleibt zu hoffen, dass die US-Army endlich einsieht, dass es nichts mit den Versuchen wird und sie es endlich bleiben lassen weitere Anträge einzureichen. Sicher haben auch die zahlreichen Proteste dazu beigetragen, danke dafür und weiter so!

GO VEGAN!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Erfolge, Tierversuche

US-Army will erneut grausame Tierversuche durchführen

Vor gut einem Monat schrieb ich über einen Erfolg, nämlich dass der zweite Antrag der US-Army für die Durchführung von Tierversuchen abgelehnt wurde

Die Bezirksregierung in der Oberpfalz hat den Antrag der US-Army abgelehnt, in welchem die Erlaubnis erteilt werden sollte an lebenden Tieren (Schweinen) Stich – und Schnittverletzungen unter Narkose zu erzeugen und dann Soldaten und Sanitäter an den lebenden Tieren herumpfuschen zu lassen, so dass die simulierten Kriegsverletzungen verarztet werden sollten.Im Anschluss sollten die Tiere eingeschläfert werden. Der Ablehnung ist zu entnehmen, dass der Antrag abgelehnt wurde, da er nicht mit dem Tierschutzgesetz vereinbar ist und keine Erkenntnisse zu erwarten sind, die es schon gibt oder die ohne Tierversuche erreicht werden können.

Bereits im Mai wurde der erste Antrag der US-Army abgelehnt, nun der zweite… Es bleibt zu hoffen, dass die US-Army keinen weiteren Antrag in abgeschwächter Form stellt und sie sich ein Beispiel an der deutschen Bundeswehr nimmt, welche keine Tierversuche durchführt!

Jetzt hat die US-Army erneut einen Antrag eingereicht, um die grausamen Tierversuche durchführen zu können. Beteiligen Sie sich am Protest und klicken Sie hier!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Tierversuche