Schlagwort-Archive: bioeier

Eier raus aus Fleischalternativen

Fleischalternativen werden immer beliebter und sind sogar schon bei einigen Discountern zu finden, gar nicht zu reden von der immensen Vielzahl in Biomärkten oder veganen Online-Shops.

Leider beinhalten die Fleischalternativen von Tivall Eier, eine passende Petition der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt gibt es HIER

Eier bedeuten immer Leid, egal ob Freiland, Bodenhaltung oder Bio. Immer werden männliche Küken direkt nach dem Schlüpfen geschreddert oder vergast, da es sich nicht „lohnen“ würde. So sterben jährlich ca. 50 Mio Tiere! Weiter stehen Eier in direktem Zusammenhang mit Prostatakrebs und Arterienverkalkung.

Weitere Informationen über Eier finden Sie hier!

GO VEGAN.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Tierqual, Tierrechte, Tierschutz, Vegan, Veganes Essen, Veganismus

Freilandeier und Bioeier bedeuten glückliche Hühner!?

Im Zuge der ARD-Themenwoche wurde gestern ein Bericht ausgestrahlt, welcher zeigt wie Hühner wirklich bei Freiland- und Biohaltung leben. Das Video einbetten funktioniert leider nicht, wenn Sie jedoch hier klicken, dann sehen Sie wie glücklich so ein Huhn doch sein muss. Ebenfalls finden Sie dort eine Bildergalerie, welche das Leid der Tiere dokumentiert.

Gott sei Dank ist die konventionelle Käfighaltung verboten. Die neue Käfighaltung, die so genannte Kleingruppenhaltung stellt jedoch kaum eine Verbesserung dar. Auch Bodenhaltung, Freilandhaltung und Biohaltung sind schlecht für Tier und Menschen! Nein Freiland- und Biohaltung sind nicht gut! Sie sind höchstens weniger schlimm

Schlüpft ein Huhn aus dem Ei und soll zur Eierproduktion dienen so hat es einen 50-50 Chance  die nächsten Stunden zu überleben. Männliche Tiere sind hierfür nutzlos und werden sofort geschreddert oder vergast! 18 Monate und etwa 400Eier, eingepfercht mit Tausend anderen Tieren, später legen sie nicht mehr genug Eier, als dass es wirtschaftlich sei. Folge: Der Tod, Verarbeitung zu Tierfutter oder Suppenhühnern

Hühnerzucht = ein ökologischer Alptraum: Unmengen an Mist und Ammoniak werden produziert und können für Gewässer höchst gefährlich sein. Allein in den USA produzieren Hühnerfarmen mehr Ausscheidungen als die gesamte Bevölkerung

weitere Informationen zum schrecklichen Leben der Hühner finden Sie hier

GO VEGAN!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Tierqual, Tierrechte, Tierschutz, Vegan, Veganismus