Schlagwort-Archive: petition

Eier raus aus Fleischalternativen

Fleischalternativen werden immer beliebter und sind sogar schon bei einigen Discountern zu finden, gar nicht zu reden von der immensen Vielzahl in Biomärkten oder veganen Online-Shops.

Leider beinhalten die Fleischalternativen von Tivall Eier, eine passende Petition der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt gibt es HIER

Eier bedeuten immer Leid, egal ob Freiland, Bodenhaltung oder Bio. Immer werden männliche Küken direkt nach dem Schlüpfen geschreddert oder vergast, da es sich nicht „lohnen“ würde. So sterben jährlich ca. 50 Mio Tiere! Weiter stehen Eier in direktem Zusammenhang mit Prostatakrebs und Arterienverkalkung.

Weitere Informationen über Eier finden Sie hier!

GO VEGAN.

3 Kommentare

Eingeordnet unter Tierqual, Tierrechte, Tierschutz, Vegan, Veganes Essen, Veganismus

Protest: Pelz bei Henschel&Ropertz

Pelz wird als DER Trend des kommenden Winters angepriesen, dabei wird wohl verdrängt, dass Pelz nichts anderes ist als die Haut und die Haare eines oftmals lebendig gehäuteten Tieres… Gerne wird auch verdrängt, dass Pelz mit Unmengen an Chemikalien bearbeitet werden muss, da sonst die Haut und die Haare verrotten würden…..

BITTE unterschreiben auch sie hier gegen Pelz bei Henschel&Ropertz

GO VEGAN!

6 Kommentare

Eingeordnet unter Tierqual, Tierrechte, Tierschutz

Nein zum Ausbau von Völklers Mastanlage

  EILT: Bitte nehmen Sie an der Petition (klick: HIER) gegen den Ausbau einer Mastanlage teil. Zwei neue Ställe sollen gebaut werden und somit 80.000 Tiere eingestallt werden.

Aus verlässlicher Quelle wurde mir mitgeteilt, dass in sofern genug Unterschriften gesammelt werden, der Bau NICHT genehmigt wird.

Somit liegt es in unserer Hand den Ausbau der Massentierhaltung zu verhindern und dafür zu sorgen, dass empfindungsfähige Lebewesen nicht zu mehreren Tausenden eingesperrt werden und dort Qualen erleiden müssen.

Wie Hühner in der Intensivhaltung leiden, können Sie hier nachlesen

GO VEGAN!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tierrechte, Tierschutz, Vegan

Protest: 24 Jahre bis zum Ende der Käfighaltung?!

Frau Aigner, Frau Aigner, es ist wundervoll, dass 2012 endlich die gewöhnliche Käfighaltung von Hühnern verboten ist. Doch leider wurde diese Haltung durch die sog. Kleingruppenhaltung / Kleinvolierenhaltung / ausgestaltete Käfige ersetzt.

  • Ein Huhn hat etwa eine DIN A4 Seite + 2 Bierdeckel Platz. diese 2 Bierdeckel sind neu dazu gekommen und werden als Fortschritt verkauft
  • sämtliche männliche Küken werden sofort nach der Geburt geschreddert oder vergast. Allein in DE 50 mio!
  • den Tieren wird der Schnabel mit einer Metalklinge oder einem Laser abgetrennt, um gegenseitiges Picken zu vermeiden

Innerhalb von vier Jahren ist die Zahl der Käfighaltungen von 22 Mio auf unter 5 Mio geschrumpft und doch setzt Ministerin Aigner 24! Jahre an, um auch den letzten Tierqualeier-Produzenten eine laaange Frist zu gewähren. Es ist unverständlich wie Frau Aigner zu diesem Schluß kommt.  So sind in herkömmlichen Supermärkten keine Käfigeier mehr zu kaufen. Zumindest nicht direkt, lediglich versteckt in Backwaren oder Teigwaren sind diese anzutreffen

Beteiligen Sie sich bitte am Protest mit Ihrer Unterschrift!

Bitte verzichten Sie auf den Kauf von Eiern.

Zum Backen eignet sich:

1 Ei = 1 EL Apfelmuß, 1 Banane, 2 Löffel Sojamehl + 1 Löffel Wasser, Eiersatz

Rührei? Ein tierleidfreies Rezept finden Sie hier

GO VEGAN!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Alternativen, Tierqual, Tierrechte, Tierschutz, Vegan, Veganes Essen

Protest: Mega-Schweinemastanlage muss gestoppt werden

In Haßleben soll eine Mastfabrik für 65.000 Schweine entstehen. Seit etwa 9 Jahren kämpft die dortige Bürgerinitiative gegen das Vorhaben. In Kürze wird das Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV) Brandenburg entscheiden ob diese Anlage gebaut wird.

Für die Genehmigung sollen gesetzliche Regelungen umgangen werden und wissenschaftliche Gutachten unberücksichtigt bleiben

  1. Bestimmungen zum Brandschutz werden nicht eingehalten. Tiere können laut Feuerwehr im Brandfall nicht gerettet werden und würden verbrennen.
  2. Sogar die schwache EU-Schweinehaltungsrichtlinie wird ignoriert.
  3. Ein Raumordnungsverfahren wurde nicht durchgeführt.
  4. Diverse wissenschaftliche Gutachten belegen, dass es zu gravierenden Schädigungen von Wald und Gewässern kommen würde.
  5. Ein hochgeschütztes Moor würde geopfert, wobei das europäische Artenschutzrecht verletzt würde.

!Protestieren Sie hier gegen den Bau der Schweinemastanlage!

GO VEGAN!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Klimaschutz, Tierqual, Tierrechte, Tierschutz, Umweltschutz, Vegan

99,7% der Tierversuche NICHT übertragbar auf den Mensch

Dass Tierversuche enorm grausam sind, habe ich bereits beschrieben. Sie sind jedoch nicht nur grausam, nein sie sind schlichtweg unter der gegebenen Fragestellung(Übertragung der Ergebnisse auf den Menschen) unwissenschaftlich!

!99,7% der Ergebnisse aus Tierversuchen sind NICHT auf den Menschen übertragbar!

Nein diese Zahlen haben sich keine Tierrechtler ausgedacht, diese Zahlen stammen von Prof. Toni Lindl

HIER können Sie diverse Beiträge des Wissenschaftsmagazin Nano von 3sat sehen

 

Noch immer scheuen sich Behörden vor tierversuchsfreien Alternativverfahren. Die im Beitrag gezeigten Forscher kritisieren dies enorm. Da sie mit Alternativmethoden deutlich genauere Ergebnisse erzielen können. Mit Computermodellen oder der Züchtung von menschlichem Gewebe lassen sich genauere Ergebnisse erzielen und kein Lebewesen muss dafür gequält werden.Es ist jedoch für viele Forscher schlichtweg (finanziell) nicht attraktiv nach Alternativverfahren zu forschen.

Bei der Zahl von 99,7% der Ergebnise die nicht auf den Menschen übertragbar sind und der Tatsache, dass etwa die Hälfte der neu entwickelten Medikamente wieder vom Markt genommen werden müsse, da sie beim Menschen unerwartete Wirkung zeigen ist es unbegreiflich, dass weiterhin die Zahl der Tierversuche steigt und nicht auf Alternativen gesetzt wird.

Nicht nur für Medikamente werden Tiere gequält auch für Kosemtik, Zigaretten und sonstige Chemikalien wie Botox.

Bitte schauen Sie sich die Beiträge von 3sat an! Danach werden Sie vermutlich anders über Tierversuche denken

Eine Liste mit tierversuchsfreien Kosmetikherstellern finden Sie hier

Unterstützen Sie bitte den Protest von Vier-Pfoten, ebenso wie den Protest von BUAV, damit das Verbot von Tierversuchen für Kosmetika in der EU auch wirklich 2013 durchgesetzt wird!

GO VEGAN!

 

 

5 Kommentare

Eingeordnet unter Tierrechte, Tierschutz, Tierversuche, Vegan, Veganismus

Wie viel Antibiotika ist im Fleisch!?

Die Frage des heutigen Eintrages lässt sich ganz einfach beantworten: ZU VIEL!!!

In der Massentierhaltung bekommen „leben“ viele Tiere zusammen auf engem Raum, Krankheiten sind kaum vermeidbar. Ebenso tragen Qualzuchten wie zum Beispiel bei Puten, welche innerhalb von 20 Wochen ihr Gewicht ver400fachen, dazu bei, dass die Tiere Krank werden und leiden. So ist es üblich routinemässig den gesamten Bestand mit Antibiotika zu versorgen. Warum man das nicht nur bei den wirklich kranken Tieren macht? Stellen Sie sich doch mal vor wie ein kleiner Tierarzt durch eine Lagerhalle mit über 10.000 Tieren läuft und jedes einzelne überprüft. Also bekommt jedes Tier Antibiotika. Dass es dabei zur Bildung von Antibiotikaressistenzen kommt ist nichts neues.

!Beteilgen Sie sich hier am Protest gegen Antibiotikamissbrauch in der Massentierhaltung!

An alle Mütter: Sollen Sie Ihr Kind stillen wenn Sie Antibiotikum nehmen!? Nein? Richtig, denn das Antibiotikum geht auch direkt in die Milch. Das ist bei Kuhmlich nicht anders… Denken sie mal drüber nach

GO VEGAN!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tierschutz, Vegan